Konservierende Zahnheilkunde

Ziel der konservierenden Zahlheilkunde ist die Wiederherstellung der Zahngesundheit und die bestmögliche Erhaltung des Zahns. Meist geht dieser eine Kariesentfernung oder Wurzelbehandlung voraus.

Zu den Gebieten der konservativen Zahlheilkunde gehören unter anderem Prophylaxe, Fissurenversiegelung, Kariologie und Endodontie.

Fissurenversiegelung:

Fissuren sind kleine Einkerbungen auf den Kauflächen der Seitenzähne, die den Kauvorgang erleichtern. In manchen Fällen sind sie durch alleiniges Zähneputzen schwer zu erreichen und bietet daher eine optimale Ansiedelungsfläche für Bakterien. Zur Verbeugung wird die Fissur zumeist mit Kunststoffen versiegelt, sodass die Entstehung von Karies verhindert oder gehemmt wird.

Kariologie:

Die Kariologie ist die Lehre von Karies. Während der Kariesdiagnose wird mittels eines Spiegels eine visuelle Diagnose gestellt. Ist ein Zahn kariös, treten Verfärbungen oder auch Einbrüche der Hartsubstanz (so genannte Kavitationen) auf. Es bedarf jedoch weiterer diagnostischer Methoden um eine Karies eindeutig zu diagnostizieren. Diese unterscheiden sich von Patient zu Patient. In einigen Fällen wird eine Röntgenuntersuchung notwendig.

 

Füllungstherapie:

Kariöse Defekte können mit unterschiedlichen Methoden behandelt werden. Die gängigsten sind Füllungen, Inlays und Onlays aus Materialien wie Kunststoff, Keramik oder Gold.

In unserer Praxis verwenden wir hauptsächlich Kunststofffüllungen (Kompositfüllung), Sie sind eine kostengünstige Alternative zu teureren Keramik- oder Goldfüllungen und in verschiedenen Farben erhältlich, sodass sie sehr unauffällig angepasst werden können. Gerade im Frontzahnbereich stellt dies einen enormen Vorteil dar.

Alternativ zu den Kunststoff-Füllungen bieten wir Inlays aus Gold, Keramik oder Kunststoff an. Diese werden im Labor hergestellt und haben eine exakte Passgenauigkeit.

Über weitere Fülltechniken und Materialen informieren wir Sie gerne persönlich.

 

Endodontie:

Ist eine Karies so weit in den Zahn vorgedrungen, dass er das Zahninnere, die sogenannte Pulpa erreicht hat, hilft häufig nur noch eine Wurzelbehandlung des Zahns. Auch bei Wurzelbehandlung oder der Wurzelspitzenresektion steht die Erhaltung des Zahnes im Vordergrund. Ob eine Wurzelbehandlung- oder Spitzenresektion notwendig ist, wird individuell entschieden.

Gerne informieren wir Sie über die Möglichkeiten der endodontischen Behandlung.

Die Bewahrung ihrer natürlichen Zähne ist für mich das höchste Gut. In erster Linie gilt hier eine gründliche Prophylaxe, um etwaige Zahnkrankheiten von vornherein zu vermeiden. Dennoch kann es sein, dass bereits Karies an Ihren Zähnen entstanden ist. In diesem Fall nutzen wir unsere moderne Technik um die Erkrankung zu stoppen, zu heilen und ein Wiederkommen zu verhindern. Dies alles soll durch die größtmögliche Erhaltung Ihrer Zahnsubstanz mit minimalinvasiver Therapie geschehen. Wir stimmen gemeinsam mit Ihnen die weitere Vorgehensweise ab und suchen das passende Material mit Ihnen aus.

Sprechzeiten:
Adresse:
Sie finden uns hier:

Helmholtzstr. 112

46045 Oberhausen
info@zahnarzt-in-oberhausen.com

Tel: 0208 855-734

Fax: 0208 205-6859

Mo: 8:00 - 12:00 & 14:00 - 18:00 Uhr

Di: 8:00 - 12:00 & 14:00 - 19:00 Uhr

Mi: 8:00 - 12:00 Uhr

Do: 8:00 - 12:00 & 14:00 - 19:00 Uhr

Fr: 8:00 - 14:00 Uhr